rating service  security service privacy service
 
1992/12/31 UNIX - Literatur
DIR Der wahre Wert eines Nachschlagewerks zeigt sich oft in kleinen Details, die den häufigen Gebrauch erleichtern. Etwa in ...

Der wahre Wert eines Nachschlagewerks zeigt sich oft in kleinen Details, die den häufigen Gebrauch erleichtern. Etwa in einem auch von außen erkennbaren Register am Seitenrand, mit dem man die einzelnen Kapitel gezielt aufschlagen kann, oder der deutlichen Hervorhebung der Suchbegriffe amSeitenkopf; geizt man doch mit Millisekunden beim Festplattenzugriff und muß sich dann nicht selten wieder minutenlang durch irgendeinen unübersichtlich gestalteten Wälzer quälen. Aus aktuellem Bedarf haben wir diesmal einige Publikationen zum Betriebssystem UNIX gelesen bzw. getestet.Hundertprozentig konnte uns allerdings nach dem eingangs Gesagten keines der Nachschlagewerke überzeugen:

Die "UNIX-Taschenreferenz" des Markt&Technik-Verlages besticht zwar vom handlichen Format her, an Übersichtlichkeit im Inneren läßt sie aber zu wünschen übrig, wenn man schnell ein Kommando finden will.

Als Grundlage der Beschreibung dient das UNIX System V von AT&T, das für viele UNIX-Systeme einen Quasi-Standard darstellt. Das Handbuch umfaßt in vier Kapiteln die Grundlagen des UNIX-Betriebssystems (mit Aufbau des Dateisystems, Shellvariablen, Prozesse u.a.), ein alphabetisches Register von 120UNIX-Kommandos, das den Hauptteil des Buches darstellt (mit Beschreibung der einzelnen Optionen und Argumente, sowie mit Beispielen dazu), eine Beschreibung der Kontrollstrukturen der BOURNE- und C-Shell sowie die gesonderte Beschreibung des Texteditors "vi" mit seinen Funktionen.

Ein 30 Seiten umfassender Anhang ergänzt das Handbuch mit Information über jene wichtigen Kleinigkeiten, die das tägliche Leben mit dem UNIX-Rechner erleichtern helfen (Shellvariablen, Reguläre Ausdrücke, Kommandoübersicht nach Arbeitsgebieten, wichtige Directories, Bourne- undC-Shell-Unterschiede).

Das zweite Werk, die "Befehlsübersicht UNIX" von Boes/Köch/Reimann (BHV-Verlag) orientiert sich ebenfalls an den gängigen Standards von AT&T sowie von X/OPEN. Auf über 300 Seiten wird eine alphabetische, vom Layout durchaus übersichtliche und umfangreiche Beschreibung von 108 UNIX-Kommandos gegeben. Unterschiede zwischen den Versionen (V/2.0 und V/3.0) werden bei den Erläuterungen der Kommandooptionen vermerkt. Eine kurze Kommandoübersicht, alphabetisch und nach Arbeitsbereichen sortiert, beschließt das Handbuch.

Der Anwender vermißt in diesem Buch allerdings Informationen über die verschiedenen UNIX-Shells, ferner über die Syntax und Anwendung von Kontrollstrukturen, aber auch Hintergrundinformationen in Form des fast obligaten "Anhangs", der für den Praktiker nicht selten der meistbenutzte Teil einesBuches ist - findet man doch meist in komprimierter Form all jene Details, die man nur ungern im Kopf behält.

Die aktuellste UNIX-Version, System V / Release 4, wird noch in keiner der uns vorliegenden Auflagen berücksichtigt. Bei künftigen Ausgaben wird man das Augenmerk auf Ergänzungen zu dieser Version richten müssen.

Wolfhard von Thienen, UNIX Taschenreferenz, Markt&Technik Verlag Haar/München 1989, ISBN 3-89090-283-9, Hardcover, 216 Seiten, DM 25.-

R. Boes, B. Reimann, W. Köch, Befehlsübersicht UNIX von A - Z, BHV-Verlag D-4052 Korschenbroich 2. Aufl. 1991, ISBN 3-89360-106-6, Paperback, 346 Seiten, DM 39.-




Die angezeigten Informationen und Artikel werden im Rahmen des ARGE DATEN Informationsdienstes kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert, es wird jedoch für die Richtigkeit keine Gewähr übernommen. Alle Angaben, Aussagen und Daten beziehen sich auf das Datum der Veröffentlichung des Artikels. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass insbesondere Links, auf Websites gemachte Beobachtungen und zu einem Sachverhalt gemachte Aussagen zum Zeitpunkt der Anzeige eines Artikels nicht mehr stimmen müssen. Der Artikel wird ausschließlich aus historischem und/oder archivarischen Interesse angezeigt. Die Nutzung der Informationen ist nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Dieser Informationsdienst kann professionelle fachliche Beratung nicht ersetzen. Diese wird von der ARGE DATEN im Rahmen ihres Beratungs- und Seminarservice angeboten und vermittelt. Verwendete Logos dienen ausschließlich zur Kennzeichnung der entsprechenden Einrichtung. Die verwendeten Bilder der Website stammen, soweit nicht anders vermerkt von der ARGE DATEN selbst, den in den Artikeln erwähnten Unternehmen, Pixelio, Aboutpixel oder Flickr.

© ARGE DATEN 2000-2019 Information gemäß DSGVOwebmaster