rating service  security service privacy service
 
1991/12/31 Arbeitsschutz und neue Technologien
DIR Handlungsstrukturen und Modernisierungsbedarf im institutionalisierten Arbeitsschutz
...

Handlungsstrukturen und Modernisierungsbedarf im institutionalisierten Arbeitsschutz

Die breite industrielle Anwendung der Mikroelektronik bewirkt auch auf der Sicherheits- und Gesundheitsdimension der Erwerbsarbeit ambivalente Veränderungen. Körperliche Schwerarbeit verliert in Teilbereichen ihre frühere Bedeutung. Zeitdruck, Streß und psychosomale Anforderungen gewinnen anGewicht. Neue, spezifische Unfallrisiken, z.B. an programmgesteuerten Arbeitsmitteln, treten an die Stelle älterer, technisch weitgehend kontrollierter "Standardrisiken".

Hieraus resultiert eine Problem- und Erwartungsdynamik, die nicht zuletzt den institutionellen Arbeitsschutz herausfordert. Die im wesentlichen auf Betriebsfallstudien und Experteninterviews in Aufsichtsdiensten basierende Untersuchung belegt, daß die hier vorherrschenden Alltagspraktiken,Deutungsmuster und Leitideen nach wie vor im wesentlichen technik- sowie vorschriften- und kontrollorientiert sind. Die Folge ist ein schleichender Funktions- und Bedeutungsverlust des Arbeitsschutzes als Institution, dessen Bewältigung eine Erweiterung seines Handlungsrepertoires in Richtung einesganzheitlichen, gestaltungs- und dienstleistungsorientierten Paradigmas voraussetzt.

Vor diesem Hintergrund wird sowohl auf die Reformdiskussion im Arbeitsschutz als auch auf sozialwissenschaftliche Forschungsansätze Bezug genommen. Schließlich werden konkrete Reformansätze vorgeschlagen bzw. aufgegriffen und auf der Folie der empirischen Bestandsaufnahme bewertet.

Ulrich Pröll, Arbeitsschutz und neue Technologien, Westdeutscher Verlag Opladen 1991, ISBN 3-531-12242-8, 205 Seiten, DM 31.-




Die angezeigten Informationen und Artikel werden im Rahmen des ARGE DATEN Informationsdienstes kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert, es wird jedoch für die Richtigkeit keine Gewähr übernommen. Alle Angaben, Aussagen und Daten beziehen sich auf das Datum der Veröffentlichung des Artikels. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass insbesondere Links, auf Websites gemachte Beobachtungen und zu einem Sachverhalt gemachte Aussagen zum Zeitpunkt der Anzeige eines Artikels nicht mehr stimmen müssen. Der Artikel wird ausschließlich aus historischem und/oder archivarischen Interesse angezeigt. Die Nutzung der Informationen ist nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Dieser Informationsdienst kann professionelle fachliche Beratung nicht ersetzen. Diese wird von der ARGE DATEN im Rahmen ihres Beratungs- und Seminarservice angeboten und vermittelt. Verwendete Logos dienen ausschließlich zur Kennzeichnung der entsprechenden Einrichtung. Die verwendeten Bilder der Website stammen, soweit nicht anders vermerkt von der ARGE DATEN selbst, den in den Artikeln erwähnten Unternehmen, Pixelio, Aboutpixel oder Flickr.

© ARGE DATEN 2000-2019 Information gemäß DSGVOwebmaster