rating service  security service privacy service
 
1991/12/31 Computereinsatz in der sozialen Arbeit
DIR Eine Zusammenstellung der aktuellen Diskussion
...

Eine Zusammenstellung der aktuellen Diskussion

Der Band enthält die Beiträge zu einem Seminar des Österreichischen Komitees für soziale Arbeit (abgehalten im November 1989). Leider ist der Band erst 1991 erschienen und hat daher eine Aktualitäts"lücke" von eineinhalb Jahren. Viel, angesichts der Geschwindigkeit der technischen EDV-Entwicklung,wenig angesichts des Tempos, mit dem die sozialen und gesellschaftlichen Auswirkungen der EDV-Anwendung in Österreich diskutiert werden.

Daher: Allen Personen und Institutionen, die im Sozialbereich tätig, an die Computerisierung einzelner ihrer Aufgaben denken, ist dieser Band als Einstieg und Diskussionshilfe dringend empfohlen. Handelt es sich bei den Fragen um die richtige Computeranwendung nicht darum, ob ein DOS-Betriebssystembesser sei als das eines MacIntosh, ob dBaseIII+ oder F&A anzuschaffen sind, welche Vorteile WORD V gegenüber TEXT 4.0 hat usw., sondern schlicht um die Frage: Welche Bereiche meiner Sozialarbeit bin ich bereit soweit zu automatisieren und zu formalisieren, daß sie der Computer übernehmen kann?Welche Konsequenzen hat dies für meine Klienten, für mein berufliches Selbstverständnis und für den Datenhunger meiner Vorgesetzten und Subventionsgeber?

Das Buch wird sicher keine abschließenden Antworten zu diesen Fragen geben, sicher aber viele Anregungen liefern, selbständige Antworten zu finden.

Österreichisches Komitee für soziale Arbeit (ÖKSA), Computereinsatz in der sozialen Arbeit, Eigenverlag Wien 1991, 218 Seiten, erhältlich bei: ÖKSA, 1010 Wien, Schottenring 24.




Die angezeigten Informationen und Artikel werden im Rahmen des ARGE DATEN Informationsdienstes kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert, es wird jedoch für die Richtigkeit keine Gewähr übernommen. Alle Angaben, Aussagen und Daten beziehen sich auf das Datum der Veröffentlichung des Artikels. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass insbesondere Links, auf Websites gemachte Beobachtungen und zu einem Sachverhalt gemachte Aussagen zum Zeitpunkt der Anzeige eines Artikels nicht mehr stimmen müssen. Der Artikel wird ausschließlich aus historischem und/oder archivarischen Interesse angezeigt. Die Nutzung der Informationen ist nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Dieser Informationsdienst kann professionelle fachliche Beratung nicht ersetzen. Diese wird von der ARGE DATEN im Rahmen ihres Beratungs- und Seminarservice angeboten und vermittelt. Verwendete Logos dienen ausschließlich zur Kennzeichnung der entsprechenden Einrichtung. Die verwendeten Bilder der Website stammen, soweit nicht anders vermerkt von der ARGE DATEN selbst, den in den Artikeln erwähnten Unternehmen, Pixelio, Aboutpixel oder Flickr.

© ARGE DATEN 2000-2019 Information gemäß DSGVOwebmaster