rating service  security service privacy service
 
1991/12/31 MUT - Mädchen und Technik
DIR Langsam gewinnt auch im österreichischen Unterrichtsbereich (sprich: Bundesministerium für Unterricht, Landes- und Stadt...

Langsam gewinnt auch im österreichischen Unterrichtsbereich (sprich: Bundesministerium für Unterricht, Landes- und Stadtschulräte, Lehrer und Direktionen an den Schulen) die - an sich banale - Erkenntnis Raum: EDV hat nichts mit Naturwissenschaft, Technik oder gar Mathematik zu tun, zumindest nichtmehr als mit anderen Lebensbereichen.

Entscheidend am Computer ist nicht die Möglichkeit viele Additionen rasend rasch durchzuführen, sondern die Fähigkeit breite Lebensbreiche neu zu organisieren, zu automatisieren und im Fluß zu halten.

Vorerst schüchterne Konsequenz: Das BMUK beginnt sich mit neuen Einsatz- und Anwendungsfeldern der EDV auseinander zusetzen. Auch "neue" (sprich: nicht ausschließlich naturwissenschaftlich/technisch orientierte Personengruppen) sollen mit dem Phänomen Computer konfrontiert werden.

Ergebnis dieser Bemühungen, diese vorliegende Studie "Mädchen und Technik" oder wie das Akronym signalisieren soll: Mädchen soll MUT gemacht werden, die Bubendomäne Computer in den Schulen zu erobern und auch - notwendig wär's - besser zu nützen.

Neben den theoretischen Reflexionen der Situation von Mädchen an technischen Schulen, dem Studienverlauf von Technikstudenten oder der Einstellung von Mädchen zu Informatikunterricht, finden sich eine Fülle von Beispielen und Anregungen zum Unterricht mit und über dem Computer.

Die ARGE DATEN möchte nicht nur Mädchen/Frauen MUT machen, diese Broschüre zu lesen, sondern auch Buben/Männern. Dem bisherigen EDV-Einsatz in den Schulen würde es auf alle Fälle gut tun!

Doris Ranftl-Guggenberger (Leitung Arbeitsgruppe), MUT - Mädchen und Technik, Wien 1991, Eigenverlag, 179 Seiten, erhältlich bei: BM Unterricht und Kunst, Abteilung für ressortspezifische Frauenfragen, 1015 Wien, Minoritenplatz 5




Die angezeigten Informationen und Artikel werden im Rahmen des ARGE DATEN Informationsdienstes kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert, es wird jedoch für die Richtigkeit keine Gewähr übernommen. Alle Angaben, Aussagen und Daten beziehen sich auf das Datum der Veröffentlichung des Artikels. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass insbesondere Links, auf Websites gemachte Beobachtungen und zu einem Sachverhalt gemachte Aussagen zum Zeitpunkt der Anzeige eines Artikels nicht mehr stimmen müssen. Der Artikel wird ausschließlich aus historischem und/oder archivarischen Interesse angezeigt. Die Nutzung der Informationen ist nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Dieser Informationsdienst kann professionelle fachliche Beratung nicht ersetzen. Diese wird von der ARGE DATEN im Rahmen ihres Beratungs- und Seminarservice angeboten und vermittelt. Verwendete Logos dienen ausschließlich zur Kennzeichnung der entsprechenden Einrichtung. Die verwendeten Bilder der Website stammen, soweit nicht anders vermerkt von der ARGE DATEN selbst, den in den Artikeln erwähnten Unternehmen, Pixelio, Aboutpixel oder Flickr.

© ARGE DATEN 2000-2019 Information gemäß DSGVOwebmaster