rating service  security service privacy service
 
2013/06/21 Blasbichlers TWENTYONE
Herausgeber: Armin Blasbichler, Stefano de Martino
Im Rahmen eines Forschungsseminars am Institut für Gestaltung der Universität Innsbruck entwickelten die Studenten individuelle Überfallspläne für konkrete Bankinstitute ihrer Wahl. Armin Blasbichler leitete das Projekt und fasste die Ergebnisse in der vorliegenden Publikation zusammen.

Der Auftrag war klar: Erstellt einen Überfallplan einer Bank in Innsbruck, nützt nur die Informationen, zu denen ihr selbst kommt, weiht niemanden außer euer fiktives Alter Ego in die Planung ein, auch nicht Bankangestellte oder Freunde, einziger Partner oder Partnerin ist euer Alter Ego - hört auch auf das, was es sagt. Findet Schwachstellen in der ausgesuchten Bank, entwickelt ein Konzept inklusive Aktions-, Zeit- und Fluchtplan, um den Raub durchzuführen. Bringt den Plan mit Hilfe von Grafiken und Text auf 70 x 100 cm zu Papier.

Als Abschluss des Seminars sollten die Pläne in den jeweiligen Banken ausgestellt werden, doch so mutig waren die Banken nicht. Nur eine Bank, die Raiffeisenkasse Eisacktal in Brixen, stellte die Ergebnisse des Forschungsseminars, also die Überfallspläne aus.

Das Ziel des Seminars mit dem originellen Projekt auch eine Relevanz und einen Widerhall in der Gesellschaft zu haben, hat Blasbichler jedenfalls erreicht. Die teilnehmenden Studenten präsentierten eine Vielfalt kreativer Lösungen, auch das Medienecho war enorm.

Eine spannende Lektüre nicht nur für zukünftige Bankräuber.

Armin Blasbichler, Stefano de Martino (Hrsg.). „Blasbichlers TWENTYONE“. Innsbruck 2011. 104 Seiten. 29,90 €. ISBN: 978-3-902719-95-9. innsbrucker university press: http://www.uibk.ac.at/iup/verlagsverzeichnis/architektur.html


Die angezeigten Informationen und Artikel werden im Rahmen des ARGE DATEN Informationsdienstes kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert, es wird jedoch für die Richtigkeit keine Gewähr übernommen. Alle Angaben, Aussagen und Daten beziehen sich auf das Datum der Veröffentlichung des Artikels. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass insbesondere Links, auf Websites gemachte Beobachtungen und zu einem Sachverhalt gemachte Aussagen zum Zeitpunkt der Anzeige eines Artikels nicht mehr stimmen müssen. Der Artikel wird ausschließlich aus historischem und/oder archivarischen Interesse angezeigt. Die Nutzung der Informationen ist nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Dieser Informationsdienst kann professionelle fachliche Beratung nicht ersetzen. Diese wird von der ARGE DATEN im Rahmen ihres Beratungs- und Seminarservice angeboten und vermittelt. Verwendete Logos dienen ausschließlich zur Kennzeichnung der entsprechenden Einrichtung. Die verwendeten Bilder der Website stammen, soweit nicht anders vermerkt von der ARGE DATEN selbst, den in den Artikeln erwähnten Unternehmen, Pixelio, Aboutpixel oder Flickr.

© ARGE DATEN 2000-2019 Information gemäß DSGVOwebmaster