rating service  security service privacy service
 
e-day 2004 (1. März 04) - Gibt es ein Leben nach den Schlagworten?
Neue Schlagworte und alte Ankündigungen dominieren WKO-Werbetag für die New Economy - Ein Tag im Jahr wird zur Modernisierung Österreichs nicht ausreichen - 30% der e-commerce-Anbieter aus dem Jahr 2002 haben aufgegeben

Wenn in Österreich etwas mehr als dreimal stattfindet, dann hat es Tradition. In diesem Sinn ist der 5. WKO-eday längst im illustren Kreis der Traditionsveranstaltungen gelandet.

Prägte in den letzten Jahren das Schlagwort e-commerce den Veranstaltunstag, ist dieser Begriff, immerhin zentraler Namensbestandteil der 'Chamber of Commerce' praktisch vollständig verschwunden. Einzig eine Wuzzi-Veranstaltung zur Mittagszeit widmet sich im eher kleinen Saal 7 diesem Thema. In einer Diskussionsrunde sollen den Besuchern die Grundzüge des e-commerce-Gesetzes nahegelegt werden.

Ein Zeichen, dass e-commerce in Österreich ein boomender Markt ist und keines Gedencktages mehr benötigt. Leider nein, wie die Analysen zu e-rating.at zeigen. Die Zahl der e-commerce-Sünder ist konstant hoch, die Statistik wird nur deswegen leicht verbessert, da mittlerweile 30% der heimischen e-commerce-Anbieter nach zwei Jahren aufgegeben haben.

Der Rest steht unter enormem Wettbewerbsdruck aus Deutschland, der Abstand in der Professionalität der Shops zwischen Deutschland und Österreich wächst beständig, leider zuungunsten der Österreicher.


e-day wird zum Schlagwort-Day

Statt die erreichten Ziele der Zentralkompetenz der Wirtschaftskammer kritisch zu hinterfragen und durch einen Schwerpunkttag neue Impulse zu setzen, wird auf Schlagworte gesetzt.

Jede denkbare Dienstleistung erhält ein 'e' davor, weil man ganz modern sein will mit '_' statt '-' und so wimmelt es am e-day nur so von e_TV, e_Xsunds-Festl, e_Learning, e_Health, e_Security, e_Procurement, e_signatur, e_Marketing, e_Business Club, e_Activities, e_Media, e_Content, e_User, e_Xperiences, ... ja und e_Government ist nicht zu vergessen.

Billiger Modernismus, der nichts kostet, aber leider auch nichts bringt. Der Aufholbedarf Österreichs im Bereich Verwaltungsreform und Öffnung in Richtung einer sozial-liberalen Gesellschaft ist zu groß, um ihn durch jährlich wechselnde Schlagworte kaschieren zu können. Erfahrene IT-Experten werden ein Dejavu-Erlebnis haben, 1984 wurden noch dieselben Dienste mit einem 'CA' vorangestellt.

mehr --> http://www.e-rating.at
Archiv --> Datenschutzprobleme im Zusammenhang mit e-government/elektroni...
andere --> http://www.eday.at

Die angezeigten Informationen und Artikel werden im Rahmen des ARGE DATEN Informationsdienstes kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert, es wird jedoch für die Richtigkeit keine Gewähr übernommen. Alle Angaben, Aussagen und Daten beziehen sich auf das Datum der Veröffentlichung des Artikels. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass insbesondere Links, auf Websites gemachte Beobachtungen und zu einem Sachverhalt gemachte Aussagen zum Zeitpunkt der Anzeige eines Artikels nicht mehr stimmen müssen. Der Artikel wird ausschließlich aus historischem und/oder archivarischen Interesse angezeigt. Die Nutzung der Informationen ist nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Dieser Informationsdienst kann professionelle fachliche Beratung nicht ersetzen. Diese wird von der ARGE DATEN im Rahmen ihres Beratungs- und Seminarservice angeboten und vermittelt. Verwendete Logos dienen ausschließlich zur Kennzeichnung der entsprechenden Einrichtung. Die verwendeten Bilder der Website stammen, soweit nicht anders vermerkt von der ARGE DATEN selbst, den in den Artikeln erwähnten Unternehmen, Pixabay, Shutterstock, Pixelio, Aboutpixel oder Flickr.

© ARGE DATEN 2000-2022 Information gemäß DSGVOwebmaster