rating service  security service privacy service
 
2002/10/11 WARNUNG vor unerwünschten Anrufen der Firma IPSOS
Das deutsche Marktforschungsinstitut IPSOS führt derzeit eine Telefonumfrage in Österreich durch. Im Zuge dieser Umfrage erfolgen sogenannte ColdCall's, das sind unerbetene, belästigende Anrufe, meist zu sehr früher Stunde oder spätabends.

Hans G. Zeger, AGE DATEN: 'Uns ist sogar ein Fall bekannt, bei dem an einer Geheimnummer angerufen wurde. Dies ist nur durch illegale Datenweitergabe möglich.'

Eine Lücke im Telekommunikations-Gesetz (TKG), wir berichteten kürzlich darüber, erlaubt es, kommerzielle unerbetene Anrufe durchzuführen, wenn nicht direkt etwas verkauft wird.

Hans G. Zeger: 'Grundsätzlich ist niemand verpflichtet Fragebögen auszufüllen oder an Meinungsumfragen teilzunehmen.'

Es muß auch bedacht werden, dass derartige Befragungen dazu benutzt werden, das Interesse für ein bestimmtes Produkt einer bestimmten Firma auszuloten. Durch entsprechend versteckt formulierte Fragen, etwa 'Würden Sie gern mehr zum Produkt XY wissen wollen?' kann ein Wunsch des Konsumenten nach anschließenden Verkaufsanrufen konstruiert werden.

Diese wären dann keine unerbetenen Anrufe mehr, da ja der Befragte selbst sein 'Interesse' bekundete. Ist man einmal in der Liste der Anrufswilligen, kommt man schwer wieder raus.

Sollte man sich gestört fühlen, sollte dies klar zum Ausdruck gebracht werden. Auch eine Beschwerde bei der Wirtschaftskammer, Fachverband 'Werbung und Marktkommunikation', 1040 Wien, Wiedner Hauptstr. 63, ist sinnvoll. Der Fachverband wird sich zwar für seine deutschen 'Kollegen' nicht zuständig fühlen, er hätte jedoch die Möglichkeit im Rahmen seiner EU-weiten Kooperation dieses Problem zu behandeln.

Die ARGE DATEN ist auch bereit, dokumentierte Störungen (anrufende Stelle/Datum/Uhrzeit) zu sammeln und gegebenenfalls zu intervenieren.


Die angezeigten Informationen und Artikel werden im Rahmen des ARGE DATEN Informationsdienstes kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert, es wird jedoch für die Richtigkeit keine Gewähr übernommen. Alle Angaben, Aussagen und Daten beziehen sich auf das Datum der Veröffentlichung des Artikels. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass insbesondere Links, auf Websites gemachte Beobachtungen und zu einem Sachverhalt gemachte Aussagen zum Zeitpunkt der Anzeige eines Artikels nicht mehr stimmen müssen. Der Artikel wird ausschließlich aus historischem und/oder archivarischen Interesse angezeigt. Die Nutzung der Informationen ist nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Dieser Informationsdienst kann professionelle fachliche Beratung nicht ersetzen. Diese wird von der ARGE DATEN im Rahmen ihres Beratungs- und Seminarservice angeboten und vermittelt. Verwendete Logos dienen ausschließlich zur Kennzeichnung der entsprechenden Einrichtung. Die verwendeten Bilder der Website stammen, soweit nicht anders vermerkt von der ARGE DATEN selbst, den in den Artikeln erwähnten Unternehmen, Pixabay, Shutterstock, Pixelio, Aboutpixel oder Flickr.

© ARGE DATEN 2000-2022 Information gemäß DSGVOwebmaster