rating service  security service privacy service
 
Wo kann ich meine Meldedaten sperren lassen?
MeldeG §13, §18
Informationen über das zentrale Melderegister und die Möglichkeit einer 'Auskunftssperre'

Mit dem neuen Meldegesetz, dem zentralen Melderegister und der ZentralenMeldeRegister-Zahl (ZMR-Zahl) ist es noch leichter geworden, den Aufenthalt von Personen zu ermitteln und Personendaten miteinander zu verknüpfen.

Verständlich, daß immer mehr Personen den Wunsch nach Schutz der Privatsphäre haben. §18 des Meldegesetzes sieht daher die sogenannte 'Auskunftssperre' vor: 'Jeder gemeldete Mensch kann bei der Meldebehörde beantragen, daß Meldeauskünfte über ihn nicht erteilt werden (Auskunftssperre). Dem Antrag ist stattzugeben, soweit ein schutzwürdiges Interesse glaubhaft gemacht wird. Ist ein solches Interesse offenkundig, so kann die Auskunftssperre auch von Amts wegen verfügt oder verlängert werden. Die Auskunftssperre kann für die Dauer von höchstens zwei Jahren verfügt oder verlängert werden; sie gilt während dieser Zeit auch im Falle der Abmeldung.'


Auch nach Abmeldung darf keine Auskunft über den alten Wohnsitz erteilt werden.

Die Auskunftssperre ist bei der zuständigen Meldebehörde zu beantragen, das ist gemäß §13 der Bürgermeister, also im Gemeindeamt. In Wien haben die Meldeangelegenheiten die Magistratischen Bezirksämter übernommen.

Die Auskunftssperre ist an keine besonderen Formvorschriften gebunden und hat auch kostenlos zu erfolgen.

Es ist jedoch zu beachten, daß die Auskunftssperre gegenüber Gerichten oder Behörden nicht gilt. Sie kann auch widerrufen werden, wenn jemand die Auskunftssperre dazu nutzen möchte, sich rechtlicher Verpflichtungen zu entziehen.




Die angezeigten Informationen und Artikel werden im Rahmen des ARGE DATEN Informationsdienstes kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert, es wird jedoch für die Richtigkeit keine Gewähr übernommen. Alle Angaben, Aussagen und Daten beziehen sich auf das Datum der Veröffentlichung des Artikels. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass insbesondere Links, auf Websites gemachte Beobachtungen und zu einem Sachverhalt gemachte Aussagen zum Zeitpunkt der Anzeige eines Artikels nicht mehr stimmen müssen. Der Artikel wird ausschließlich aus historischem und/oder archivarischen Interesse angezeigt. Die Nutzung der Informationen ist nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Dieser Informationsdienst kann professionelle fachliche Beratung nicht ersetzen. Diese wird von der ARGE DATEN im Rahmen ihres Beratungs- und Seminarservice angeboten und vermittelt. Verwendete Logos dienen ausschließlich zur Kennzeichnung der entsprechenden Einrichtung. Die verwendeten Bilder der Website stammen, soweit nicht anders vermerkt von der ARGE DATEN selbst, den in den Artikeln erwähnten Unternehmen, Pixelio, Aboutpixel oder Flickr.

© ARGE DATEN 2000-2019 Information gemäß DSGVOwebmaster