rating service  security service privacy service
 
2015/03/23 Reproduktionsmedizin und Abstammungsrecht. Fortpflanzung und Elternschaft als Rechtsgeschäft?
Autorin: Marlene Steininger
Das vorliegende Werk beantwortet Fragen zum Abstammungsrecht und zum österreichischen Reproduktionsmedizinrecht, unter Berücksichtigung des deutschen Rechtes, kompakt und übersichtlich dargestellt.

Mit der Wandlung der traditionellen Familie hat sich auch das Konzept der Elternschaft verändert. Die Gegenüberstellung eines biologischen und eines sozialen Elternkonzepts stellt die Rechtswissenschaft vor neue Herausforderungen. Mit der Verbreitung der Reproduktionsmedizin steigt auch die Unsicherheit wer überhaupt die Eltern des Kindes sind.

Wer kann aus welchen Gründen dazu verpflichtet werden, die rechtliche Vaterschaft zu einem Kind - auch gegen seinen Willen - zu übernehmen oder beizubehalten? Ist eine gerichtliche Feststellung der Vaterschaft etwa bei einer Verhütungslüge gerechtfertigt, oder wenn der zu Untersuchungszwecken abgegebene Samen versehentlich für eine medizinisch unterstützte Fortpflanzung verwendet wird? Welche Faktoren sind für die Zuweisung der familienrechtlichen Statusbeziehungen überhaupt konstitutiv, und inwieweit sind bestehende Unterschiede zwischen Männern und Frauen hier gerechtfertigt?

Zur Beantwortung all dieser Fragen wird das Abstammungsrecht - ausgehend von der Funktion dieses Rechtsgebietes - auf ein dogmatisches Fundament gestellt. Mit einem Vorschlag de lege ferenda wird ein wertungskonsistentes und widerspruchsfreies Gesamtkonzept abstammungsrechtlicher Zuordnung, dh durchsetzbarer elterlicher Verantwortung, geschaffen, das für jedes Kind gleichermaßen gilt - unabhängig davon, wie es gezeugt wurde - und das Müttern wie Vätern auf Grund derselben Prinzipien und Gedanken die rechtliche elterliche Verantwortung für ein Kind zuschreibt.

Das Werk wurde mit folgenden Preisen ausgezeichnet:
2013: Dr. Maria Schaumayer-Stiftung Förderpreis
2014: Hauptpreis des Bank Austria Preises zur Förderung innovativer Forschungsprojekte,  Leopold-Kunschak-Wissenschaftspreis

Marlene Steininger. "Reproduktionsmedizin und Abstammungsrecht. Fortpflanzung und Elternschaft als Rechtsgeschäft?" Wien 2014. 456 Seiten. 98,- €. ISBN: 978-3-7097-0007-5. Jan Sramek Verlag: http://www.jan-sramek-verlag.at/Buchdetails.411.0.html?buchID...


Die angezeigten Informationen und Artikel werden im Rahmen des ARGE DATEN Informationsdienstes kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert, es wird jedoch für die Richtigkeit keine Gewähr übernommen. Alle Angaben, Aussagen und Daten beziehen sich auf das Datum der Veröffentlichung des Artikels. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass insbesondere Links, auf Websites gemachte Beobachtungen und zu einem Sachverhalt gemachte Aussagen zum Zeitpunkt der Anzeige eines Artikels nicht mehr stimmen müssen. Der Artikel wird ausschließlich aus historischem und/oder archivarischen Interesse angezeigt. Die Nutzung der Informationen ist nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Dieser Informationsdienst kann professionelle fachliche Beratung nicht ersetzen. Diese wird von der ARGE DATEN im Rahmen ihres Beratungs- und Seminarservice angeboten und vermittelt. Verwendete Logos dienen ausschließlich zur Kennzeichnung der entsprechenden Einrichtung. Die verwendeten Bilder der Website stammen, soweit nicht anders vermerkt von der ARGE DATEN selbst, den in den Artikeln erwähnten Unternehmen, Pixelio, Aboutpixel oder Flickr.

© ARGE DATEN 2000-2019 Information gemäß DSGVOwebmaster